AMG Kundensport Saisonvorschau 2012: Über 45 Mercedes-Benz SLS AMG GT3 weltweit in 2012 am Start
Affalterbach
28.03.2012
Affalterbach – Das Kundensportprogramm von Mercedes-AMG startet voller Elan in die Saison 2012. In diesem Jahr werden insgesamt über 45 SLS AMG GT3 in mehr als 15 Rennserien und auf vier Kontinenten an den Start gehen. In der neuen FIA GT1 World Championship setzt das deutsche Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport zwei SLS AMG GT3 ein. Voraussichtlich sechs Flügeltürer werden beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring um den Gesamtsieg kämpfen. Acht SLS AMG GT3 treten in der deutschen ADAC GT Masters an. Das neu formierte französische Team um den achtmaligen Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb geht in der fran-zösischen GT Meisterschaft an den Start. Das Kooperationsteam HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM wird sich als Titelverteidiger dem Wett-bewerb in der FIA GT3 Europameisterschaft stellen.
Packende Zweikämpfe, hochkarätige Rennfahrer und das Who-is-Who der Sportwagen-Marken – all dies haben die nationalen und internationalen Rennserien gemeinsam, bei denen Kundenteams mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start gehen. Beflügelt von 26 Rennsiegen im Jahr 2011, dem Dreifachsieg beim 24-Stunden-Rennen von Dubai (12. bis 14. Januar 2012) und dem zweiten Platz beim 12-Stunden-Rennen von Bathurst/Australien (26. Februar 2012) hat sich der Flügeltürer aus Affalterbach als ernstzuneh-mender Gegner für die Konkurrenz etabliert. Bei Test- und Einstellfahrten auf der südfranzösischen Rennstrecke von Paul Ricard in Le Castellet Mitte März nutzten zahlreiche Kundenteams die Chance für eine optimale Saison-vorbereitung.
Ola Källenius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Mercedes-AMG ist stolz darauf, dass der SLS AMG GT3 bei den Kundenteams auf eine so positive Resonanz stößt. In der Motorsportsaison 2012 ist AMG mit drei Säulen vertreten: Mit dem Flügeltürer im Kundensportpro-gramm, mit dem neuen Mercedes AMG C-Coupé in der populären DTM und mit dem Team MERCEDES AMG PETRONAS in der Formel 1 sind wir weltweit aktiv. Beste Voraussetzungen für ein aufregendes Jubiläumsjahr, denn AMG feiert 2012 seinen 45. Geburtstag!“
Uli Fritz, Leiter AMG Kundensport: „Wir bedanken uns für das Vertrauen derjenigen Teams, die mit uns bereits das zweite Jahr gemeinsam bestreiten und wir freuen uns über die neuen Teams in der AMG Kundensport-Familie. Die Tatsache, dass mittlerweile mehr als 45 SLS AMG GT3 weltweit an den Start gehen, zeigt nicht nur die Performance des Flügeltürers, sondern bestätigt uns in unserer Philosophie, mit dem SLS AMG GT3 reinen Kundensport und keine Werkseinsätze zu betreiben.“
Thomas Jäger, Koordinator AMG Kundensport: „Die Beliebtheit des SLS AMG GT3 basiert auf vier Faktoren: Performance, Zuverlässigkeit, einfache Fahrbarkeit und gute Teileversorgung. Wir arbeiten hart daran, all diese Punkte für unsere Kundenteams auch in der neuen Saison 2012 weiter zu verbessern. Geschätzt wird der Flügeltürer auch für sein außergewöhnliches Sicherheits-niveau mit der aus den DTM-Fahrzeugen bekannten Carbon-Sicherheitszelle für den Fahrer.“
Acht SLS AMG GT3 bei den ADAC GT Masters
2007 zum ersten Mal ausgetragen, hat sich das ADAC GT Masters mittlerweile zu einer sehr populären Rennserie entwickelt. Nicht nur die Anzahl von insgesamt 44 eingeschriebenen Sportwagen von 13 Marken beeindruckt – auch die Tatsache, dass 2012 acht SLS AMG GT3 in den Titelkampf gehen werden. HEICO Motorsport setzt vier Fahrzeuge ein (Alex Margaritis / Lance David Arnold, Kenneth Heyer / Christiaan Frankenhout, Harald Proczyk / Dominik Baumann sowie Andreas Simonsen / Maximilian Buhk). Mit dem ehemaligen Mercedes-Benz DTM-Fahrer Alex Margaritis kommt der amtierende Meister der GT Masters zu HEICO Motorsport.
Einen weiteren Flügeltürer setzen die Teams HEICO Motorsport und Gravity-Charouz Racing in einer Kooperation ein. Am Steuer des Fahrzeugs vom HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM sitzen Erik Janis / Jan Stovicek. MS Racing tritt mit zwei SLS AMG GT3 an (Maximilian Götz / Sebastian Asch und Daniel Dobitsch / Florian Stoll), Seyffarth Motorsport (Jan Seyffarth / Maximilian Meyer) mit einem Fahrzeug. Das ADAC GT Masters beginnt am 31. März in Oschersleben und umfasst 16 Rennen. Pro Rennwochenende werden zwei Läufe ausgetragen, der Privatsender Kabel 1 überträgt alle Rennen live und in voller Länge.
VLN mit zehn Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife
Seit über 30 Jahren gibt es bereits die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Die Rennserie wird traditionell auf der legendären Nordschleife und der Kurzanbindung des Grand-Prix Kurses ausgetragen. In der VLN gehen die Teams von Black Falcon, HEICO Motorsport und ROWE RACING mit je zwei Fahrzeugen an den Start. Black Falcon Teammanager Sean Paul Breslin: „Wir kennen den SLS AMG GT3 bereits seit 2010. Er ist schnell und zuverlässig – und er bietet ein Sicherheitsniveau, das derzeit von keinem anderen Rennauto erreicht wird.
Der erste von insgesamt zehn VLN-Läufen findet zeitgleich zur ADAC GT Masters am 31. März 2012 statt. Rund 200 Autos werden erwartet.
Saisonhöhepunkt 24 Stunden-Rennen Nürburgring
Mit Spannung blickt die Motorsportszene auf das diesjährige 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Der zumindest aus Sicht vieler deutscher Rennsportfans eindeutige Höhepunkt im Kalender 2012 findet dieses Jahr bereits vom 16. bis 20. Mai statt. Wie in der VLN, werden sich die Teams von Black Falcon, HEICO Motorsport und ROWE RACING mit je zwei Autos dem traditionellen Eifel-Marathon stellen. Bernd Schneider (HEICO Motorsport) und Thomas Jäger (ROWE RACING) werden die Kundenteams im Rahmen des AMG Supportprogramms unterstützen und selbst aktiv am Rennen teilnehmen. Beim Langstreckenklassi­ker werden über 700 Piloten und nahezu 200 Rennfahrzeuge an den Start gehen.
FIA GT1 World Championship mit zwei SLS AMG GT3
Kein Rennen auf deutschem Boden gibt es in der neuen FIA GT1 World Championship. Doch die Weltmeisterschaft verspricht aus mehreren Gründen hochinteressanten Motorsport: Pro Marke sind jeweils zwei Fahrzeuge am Start, neun Teams aus der internationalen Sportwagenelite haben ihre Teilnahme mit Fahrzeugen verschiedener Hersteller zugesagt. Die Umstellung des Reglements von der GT1- auf die GT3-Kategorie lässt eine noch höhere Leistungsdichte erwarten.
Mit zwei SLS AMG GT3 tritt das deutsche Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport an. Die Flügeltürer werden von Marc Basseng / Markus Winkelhock und Thomas Jäger / Nicky Pastorelli pilotiert. Thomas Jäger wird dabei im Rahmen des AMG Supportprogrammes das Team zu Beginn der Saison unter-stützen.
Teamchef René Münnich: „Wir wollen dieses Jahr Weltmeister werden. 2011 haben wir lange um den Fahrer- und Teamtitel gekämpft. Der neue SLS AMG GT3 ist ein schnelles und zuverlässiges Rennauto – die Voraussetzungen für die neue Saison könnten kaum besser sein.“ Die FIA GT1 Weltmeisterschaft umfasst zehn Rennen in neun Ländern, darunter sind auch aufstrebende Märkte wie China, Indien und Russland. Der Saisonauftakt findet am 8. April 2012 im fran-zösischen Nogaro statt, das Finale auf dem Buddh International Circuit nahe Neu Dehli am 2. Dezember 2012.
FIA GT3 Europameisterschaft mit dem Titelverteidiger am Start
Zum gleichen Zeitpunkt wie die FIA GT1 Weltmeisterschaft startet auch die FIA GT3 Europameisterschaft. Die ersten sechs der insgesamt zwölf Rennen finden auf den gleichen Strecken statt. An jedem Wochenende werden zwei Rennen gefahren. Titelverteidiger HEICO Motorsport tritt auch hier mit zwei SLS AMG GT3 in einer Kooperation mit Gravity-Charouz Racing an: Die Cockpits für das HEICO-GRAVITY CHAROUZ TEAM teilen sich Dominik Baumann / Maximi-lian Buhk sowie Max Nilsson / Mika Vähämäki.
Neu in der Saison 2012 ist das Team des achtmaligen Rallye-Weltmeisters
Sébastien Loeb. Mit einem Flügeltürer (Frédéric Gabillon / Gilles Vannelet) stellt sich Sébastian Loeb Racing dem Wettbewerb in der französischen GT Meisterschaft.
Blancpain Endurance Meisterschaft mit vier Teams aus vier Ländern
In der Blancpain Endurance Meisterschaft gehen vier Teams aus vier Ländern an den Start: Das belgische Team Viage KRK-Racing setzt zwei SLS AMG GT3 mit den Fahrerpaarungen Karl Wendlinger / Anthony Kumpen / Koen Wauters und Raf Vanthoor / Dennis Retera / Marius Ritskes ein. Black Falcon schickt ebenfalls zwei Flügeltürer ins Rennen. Wie bereits 2011, ist erneut das britische Team Preci-Spark mit den Zwillingen David Jones und Godfrey Jones sowie Mike Jordan mit von der Partie. Neu dabei ist Premium Motorsports Poland mit einem Fahrzeug.
Das Starterfeld der Blancpain Endurance Meisterschaft mit 50 Autos verspricht spannenden Motorsport. Den Auftakt macht das Rennen in Monza/Italien am 15. April 2012. Der Saisonhöhepunkt ist das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps in Belgien am 28. Juli 2012. Auch in Deutschland macht die Blancpain Langstreckenserie Station: Auf dem Nürburgring wird am 23. September der vorletzte von insgesamt sechs Läufen ausgetragen.
Von Malaysia über Brasilien bis nach Australien
Neben den überwiegend auf europäischen Strecken ausgetragenen großen Meisterschaften sind Kundenteams mit dem SLS AMG GT3 auch auf den Kontinenten Asien, Südamerika und Australien sowie bei kleineren nationalen Rennserien im Einsatz:
  • Malaysische Super GT International Series: Petronas Syntium Team
  • Brasilianische GT-Meisterschaft: AMattheis Motorsport, BVA Racing
  • Australische GT-Meisterschaft: Erebus Racing
  • Spanische und Portugiesische GT-Meisterschaft: Sports & You
  • Britische GT-Meisterschaft: Preci-Spark, Eurotech Racing
  • Französische GT-Meisterschaft: Graff Racing
  • Österreichische GT- und Tourenwagenserie: Lechner Racing
  • Super Tourenwagen Trophy: Land Motorsport
  • DMV-TCC: ANTeam
  • Italienische Langstreckenmeisterschaft ECC: G-Private Racing
AMG Driving Academy: SLS AMG GT3 Fahren für Sportwagen-Enthusiasten
SLS AMG GT3 Fahren für Sportwagen-Enthusiasten ermöglicht die AMG Driving Academy mit maßgeschneiderten Rennstreckentrainings. Die Teilnehmer des MASTERS SLS AMG GT3 profitieren vom modularen Aufbau mit vier aufeinander abgestimmten Stufen: EXPERIENCE, WARM-UP, TRAINING und COMPETITION. Die Teilnahme bei allen MASTERS-Veranstaltungen ist mit bereitgestellten oder eigenen SLS AMG GT3 Fahrzeugen möglich. Als professionelle Instruktoren stehen unter anderem die AMG Markenbotschafter Bernd Schneider und Karl Wendlinger sowie Thomas Jäger, Koordinator AMG Kundensport mit Rat und Tat zur Seite. Das MASTERS-Programm der AMG Driving Academy richtet sich sowohl an Privatkunden, als auch an Hobbyrennfahrer und Kundenteams.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Sofia
Eleftheriadou
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mercedes-AMG
Tel.: +49 7144 302581
Fax: +49 7144 3028581
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen