König der Allee: car2go macht Düsseldorf mobil
Düsseldorf/Ulm
02.12.2011
  • 300 car2go Fahrzeuge starten im Frühjahr 2012 in Düsseldorf
  • Betrieb im Rahmen des Joint Ventures mit Europcar
  • Umfangreiche Kooperation mit Stadt und Rheinbahn AG
Düsseldorf/Ulm – Die schnelle Ausbreitung des innovativen Mobilitätskonzeptes car2go auf weitere Städte geht auch im Jahr 2012 voran. Als mittlerweile zehnter Standort wird im kommenden Frühjahr car2go in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf seinen Betrieb aufnehmen. Das weltweit erste voll-flexible Autovermietsystem für Ballungsräume geht am Rhein mit zunächst 300 Fahrzeugen der smart fortwo „car2go edition“ an den Start. Betreiber wird ein Gemeinschaftsunternehmen von car2go und Europcar sein. Angestrebt ist eine enge Verzahnung mit weiteren städtischen Verkehrsträgern. Im Rahmen eines Pilotversuches soll das Angebot von car2go mit dem durch die Rheinbahn betriebenen öffentlichen Nahverkehr der Stadt vernetzt werden. Auch die kooperative Einbindung kommunaler Fahrradverleihstationen ist angedacht, so dass ein umfassendes, um­weltschonendes und multi-modales Mobilitätsangebot für die Stadt entsteht.
Nachdem das durch die Daimler AG entwickelte Mobilitätskonzept in jüngster Zeit Starts in den europäischen Großstädten Amsterdam, Wien und Lyon bekanntgegeben hat, folgt nun neben Stuttgart die zweite deutsche Landeshauptstadt. Die Betriebsaufnahme in Düsseldorf wird bereits im kommenden Frühjahr erfolgen. Zum Start werden 300 benzinbetriebene smart fortwo mhd der „car2go edition“ mit Start-Stopp-Automatik, Klimaanlage, Radio- und Navigationssystem für registrierte Kunden zur spontanen Kurzzeitmiete bereitstehen. Wie gewohnt, wird car2go ohne feste Mietstationen auskommen und spontane Einwegfahrten von beliebiger Dauer ermöglichen. Das Geschäftsgebiet wird voraussichtlich weite Teile von Düsseldorf und einige Vororte umfassen, in denen die Fahrzeuge vollautomatisch an- und abgemietet werden können. Auf Basis einer vertraglichen Vereinbarung zwischen der Stadt Düsseldorf und car2go können die Fahrzeuge auf allen öffentlichen Parkplätzen, auch auf kostenpflichtigen und zeitlich beschränkten Flächen, abgestellt werden. Parkgebühren innerhalb des Geschäftsgebietes werden durch car2go an die Stadt entrichtet und sind im Mietpreis bereits enthalten. Die Preisstruktur wird sich an den anderen car2go Standorten orientieren. Betrieben wird car2go in der Rheinmetropole in bewährter Weise durch ein von car2go und Europas führendem Autovermieter Europcar gegründetes Gemeinschaftsunternehmen.
Vielfältig vernetzt
Der Düsseldorfer Verkehrsdezernent Dr. Stephan Keller begrüßt den Start von car2go: „Ich freue mich, dass jetzt auch unseren Bürgerinnen und Bürgern diese neuartige und flexible Form des Carsharings zur Verfügung stehen wird. Wir unterstreichen damit unsere Vorreiterrolle im Bereich moderner und innovativer vernetzter Mobilität und erweitern das verfügbare Angebot, sich innerhalb der Stadt auch ohne eigenes Auto umweltfreundlich fortbewegen zu können.“
Angestrebt wird eine Vernetzung mit weiteren Mobilitätsangeboten. Wichtigster Kooperationspartner ist die Rheinbahn als Betreiber des städtischen Nahverkehrs, dessen liniengebundenes Angebot durch car2go flexibel ergänzt und so noch attraktiver gemacht wird. Im Sinne einer umweltschonenden Multi-Modalität finden die Bürgerinnen und Bürger Düsseldorfs zukünftig noch einfacher das passgenaue Verkehrsmittel, um einfach und bequem in der Stadt mobil zu sein. Neben Bus und Bahn kann dies dann auch ein car2go oder das Fahrrad sein. Hierfür sollen lokale Anbieter von Fahrradverleihkonzepten in eine kooperative Zusammenarbeit eingebunden werden. Der Sprecher des Vorstandes der Rheinbahn AG, Dirk Biesenbach, erläutert: „Das Rheinbahnangebot in Düsseldorf ist eines der Besten in ganz Deutschland. Trotzdem gibt es Ziele, die man nicht immer mit Bus und Bahn gut erreichen kann. car2go bietet hierfür die sinnvolle Ergänzung unseres Angebots, mit dem man in Düsseldorf auch ohne eigenes Auto jederzeit mobil sein kann."Im Rahmen eines Pilotprojektes sollen diese Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichem Personennahverkehr und car2go im kommenden Jahr getestet werden.
Darüber hinaus können car2go Kunden in Düsseldorf zukünftig vergünstigte Konditionen für Europcar-Fahrzeuge nutzen, um in jeder Mobilitätssituation, z. B. bei Fernfahrten oder beim Transport von Gepäck, schnell und sorglos das richtige Fahrzeug zur Hand zu haben. Dieses Angebot besteht bereits am car2go Standort Hamburg und erfreut sich dort großer Beliebtheit.
Der Geschäftsführer der Daimler-Tochter car2go GmbH, Robert Henrich, fasst die Kooperation wie folgt zusammen: „Als Anbieter des weltweit ersten voll-flexiblen Autovermietsystems für Ballungsräume hat car2go Pionierarbeit geleistet. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt und schaffen eine kundenfreundliche Vernetzung verschiedener Verkehrsmittel. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Rheinbahn, der Stadt Düsseldorf und Europcar den Bürgerinnen und Bürgern ein unvergleichbar attraktives und umweltfreundliches Angebot moderner Mobilität bieten werden.“
Suche
Presse-Ansprechpartner
Andreas
Leo
Kommunikation car2go und car2go black
Tel.: +49 731 505-6821
Koert
Groeneveld
Leiter Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-92311
Fax: +49 711 17-94365
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen