1.000 car2go auf zwei Kontinenten
Ulm
09.06.2011
  • car2go ab 18. Juni mit über 1.000 Fahrzeugen in vier Städten
  • Bereits über 750.000 Mieten
  • Rund 40.000 registrierte Kunden
Ulm – Rund 800 Tage nach dem öffentlichen Start des innovativen Mobilitätskonzeptes der Daimler AG, gibt car2go erneut beeindruckende Zahlen bekannt: Mit der unmittelbar bevorstehenden Aufnahme des Betriebes in Vancouver werden über 1.000 smart fortwo auf den Straßen von insgesamt vier Städten in drei Ländern auf zwei Kontinenten unterwegs sein.
Genaugenommen sind es sogar fünf Städte, da auch die Bürgerinnen und Bürger der bayerischen Schwesterstadt Neu-Ulm seit September 2009 die Möglichkeit besitzen, überall und jederzeit spontan ein Auto ausleihen und dieses an beliebiger Stelle im Geschäftsgebiet wieder abstellen zu können. car2go ist das erste Mobilitätskonzept auf dem Markt, das diese hohe Flexibilität bietet und mit der Möglichkeit „one way“ und „open end“ Mieten durchzuführen, eine neue Nische im Bereich der urbanen Mobilität besetzt hat.
In Ulm nutzen bislang über 21.000 Kunden diesen Service, rund 10.000 davon fahren regelmäßig und haben sich bereits ihr neues car2go Siegel auf den Führerschein kleben lassen. Dies war mit Einführung der neuen Telematikgeneration im Frühjahr notwendig geworden, als die komplette Flotte in Ulm und der texanischen Hauptstadt Austin gegen die Fahrzeuge der neuen smart car2go edition ausgetauscht und dabei die Fahrzeuganzahl auf jeweils 300 erhöht wurde. Insgesamt haben rund 40.000 car2go Kunden weltweit bereits über eine dreiviertel Million Mieten absolviert. Die 500.000ste Miete in Ulm und Neu-Ulm konnte vor zwei Wochen gefeiert werden. Dabei wurde eine Distanz von fast 7 Millionen Kilometern zurückgelegt, was rund 170 Erdumrundungen oder 9 Hin- und Rückreisen von der Erde zum Mond entspricht. Die durchschnittlich zurückgelegte Entfernung einer Miete betrug dabei zwischen 5 und 10 Kilometern – eine typische innerstädtische Fahrdistanz mit dem Auto.
„Diese Zahlen belegen eindeutig, dass car2go hervorragend angenommen wird“, sagt Robert Henrich, Geschäftsführer der car2go GmbH. „Auch mit dem knapp acht Wochen zurückliegenden Start in unserer ersten Metropole, Hamburg, sind wir mehr als zufrieden.“
Im zweiten Halbjahr 2011 wird car2go in weiteren Städten in Europa und Nordamerika in Betrieb gehen, darunter Amsterdam mit einer großen Flotte von insgesamt 300 Elektroautos.
Mittlerweile gibt es auch eine erste unabhängige und repräsentative wissenschaftliche Studie zu einem vollflexiblen System wie car2go. Die von der Universität Ulm durchgeführte Erhebung kommt zu dem Schluss, dass durch das Angebot von car2go im Stadtraum Ulm eine Kohlendioxid-Einsparung zu erwarten ist, und dass car2go nicht nur das klassische Milieu der Carsharing-Kunden erreicht, sondern auch die bisher in diesem Bereich weniger aktiven Bevölkerungsgruppen anspricht.
Damit die car2go Kunden auch unterwegs jederzeit ein freies Auto finden können, wurde gerade eine Kooperation mit der Telekom in Ulm vereinbart: Ab sofort können auch an bislang drei Multimedia-Stationen des Dienstleisters in der Ulmer Innenstadt car2go gesucht, gefunden und für die sofortige Nutzung reserviert werden.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Andreas
Leo
Kommunikation car2go und car2go black
Tel.: +49 731 505-6821
Koert
Groeneveld
Leiter Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-92311
Fax: +49 711 17-94365
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen