Zehn Jahre smart
Stuttgart
03.09.2008
Zehn Jahre smart: Der innovative Zweisitzer wird zum internationalen Kultauto
Vor zehn Jahren begann ein Automobil unsere Blickpunkte, unser Denken und unser Empfinden zu verändern: der smart. Das bedeutet so viel wie intelligent und attraktiv. Das smart city coupé, das später in smart fortwo umgetauft wurde, setzte um, was der Name versprach. Er war neu und auf eine aufregende Art anders als herkömmliche Autos. Denn er präsentierte sich als reiner Zweisitzer – als extrem kompaktes Fahrzeug, kaum länger als zweieinhalb Meter, das notfalls auch quer in eine Parklücke passt. Darüber hinaus prägte der smart eine neue, anspruchsvolle Designsprache und zeigte, dass auch ein Kleinwagen attraktiv, sicher und erwachsen wirken kann.
Der Zweisitzer gab schon damals auf einzigartige Weise viele Antworten auf Fragen der individuellen urbanen Mobilität. Denn er beansprucht nicht nur konkurrenzlos wenig Verkehrs- und Parkfläche, sondern glänzt auch mit geringem Treibstoffverbrauch und minimalem Kohlendioxid-Ausstoß. Dennoch gelangen zwei Personen inklusive Gepäck bei hohem Komfort und höchster Sicherheit ans Ziel.
smart – eine leidenschaftlich diskutierte Idee
Als im Oktober 1998 der Verkauf eines der ungewöhnlichsten Serienfahrzeuge der Welt begann, wurde der Neuling, der damals vielen gängigen Vorstellungen von einem Pkw widersprach, sofort zum leidenschaftlich und oft auch kontrovers diskutierten Gesprächsthema. Heute, zehn Jahre später, hat sich die smart-Idee längst durchgesetzt. Der intelligente Zweisitzer ist ein Kultauto geworden. „Urbane Ikone“ nennt die Wochenzeitung „Die Zeit“ das Fahrzeugkonzept.
Der smart setzt auf die Mobilität der Zukunft, setzt technische Neuerungen konsequent um und lässt im Design konstruktive Details auch optisch zum Tragen kommen.
smart steht für Innovation, Funktionalität und Lebensfreude
Als eine der jüngsten Automarken steht smart für Innovation, Funktionalität und Lebensfreude. smart spricht vor allem Kunden an, die neue, zukunftsweisende und intelligente Lösungen im Automobilbereich suchen. smart fortwo Fahrer zeichnen sich durch ihre Einstellung aus, nicht durch ihr Alter, ihren Beruf oder ihr Geschlecht. Sie sind aufgeschlossen, hinterfragen das Bestehende und leben bewusst. Sie entscheiden sich für den smart fortwo, weil er etwas Besonderes ist und weil sie sich damit von der breiten Masse unterscheiden. Und: Weil er ganz einfach Spaß macht.
Die Innovation machte freilich nicht beim Auto halt, auch der Vertrieb ging mit neuen Ideen neue Wege. So entstanden zum Beispiel an vielen Orten Glastürme, in denen der smart fortwo dem Publikum in vielen Varianten präsentiert wird – eine kühne Architektur für ein avantgardistisches Fahrzeugkonzept.
Über 1 000 000 smart fortwo produziert
Mittlerweile kann der smart fortwo eine beeindruckende Bilanz aufweisen. Seit 1998 hat sich der Zweisitzer erfolgreich im Markt etabliert. Insgesamt wurden seit dem Marktstart des Zweisitzers 1998 bereits über 1 000 000 Modelle des smart fortwo produziert.
Kein anderes Auto hat eine jüngere Käuferschicht. 45 Prozent der smart Kunden sind unter 45 Jahre alt. Der smart fortwo begeistert Menschen mit individueller Lebensart, aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Und das in vielen Metropolen der Erde. Nachdem er anfangs nur in Deutschland und acht weiteren europäischen Ländern angeboten wurde, ist der innovative Zweisitzer heute auch auf anderen Kontinenten begehrt. Insgesamt ist er heute auf fünf Kontinenten und in 37 Ländern der Erde vertreten; unter anderem auch in Südafrika, Taiwan, Hongkong, Mexiko, Australien, Malaysia, USA und Kanada.
Am beliebtesten ist das Kultauto bei Kunden in Italien, Deutschland und USA: Rund zwei Drittel der Fahrer des fortwo stammen aus diesen Ländern. Besonders gefragt ist dabei die hochwertige Ausstattungslinie „passion“, für die sich zwei von drei smart Kunden weltweit entscheiden.
smart in den USA und bald auch in China
Mitte Januar 2008 hat die Penske Automotive Group, der Vertriebspartner für smart in den USA, begonnen, die ersten Fahrzeuge an Kunden auf dem größten Automobilmarkt der Welt auszuliefern. Seit Jahresbeginn haben bereits über 16 000 US-Amerikaner ihren smart in Empfang genommen.
Ab Mitte 2009 wird der smart fortwo auch für Kunden in China erhältlich sein. Damit erschließt smart einen weiteren großen Automobilmarkt. Das Auto ist wie maßgeschneidert für die zunehmende Anzahl von Kleinwagenkunden auf dem chinesischen Markt: Der smart fortwo vereint moderne Technik, höchste Qualität und Sicherheit, beispielhaft sparsamen Verbrauch und damit geringe CO2-Emissionen mit einem einzigartigen Raumkonzept, das besonders im dichten Verkehr der zahlreichen Millionenstädte Chinas Vorteile bietet.
China ist der am schnellsten wachsende Automobilmarkt und inzwischen der zweitgrößte Fahrzeugmarkt der Welt: Derzeit registrieren Marktbeobachter ein starkes Wachstum des Kleinwagensegments in China. Beste Voraussetzungen für ein innovatives, verbrauchsarmes Fahrzeug für den urbanen Lebensstil wie den smart fortwo. Denn in China nimmt das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung deutlich zu. Darüber hinaus betrachten auch chinesische Kunden zunehmend ihr Auto nicht als rein zweckmäßiges Fortbewegungsmittel. Vielmehr bringen sie über ihr Fahrzeug immer stärker auch ihre Persönlichkeit zum Ausdruck. Besonders weltoffene junge Menschen wünschen sich für ihre flexible urbane Lebensart ein agiles, trendiges Fahrzeug, um sich von anderen zu differenzieren.
Die zweite Generation des smart fortwo bleibt Kernwerten treu
Die zweite Generation des smart fortwo steht seit Frühjahr 2007 klar in der Tradition seines Vorgängers und schreibt die faszinierende smart Geschichte fort. Kein anderes Unternehmen kann auf eine solch umfangreiche Erfahrung in dieser Fahrzeugklasse verweisen wie die heutige Daimler AG. Sie ist Teil der mehr als 120 Jahre währenden Geschichte des Automobils, die das Unternehmen seit 1886 schreibt, und die gefüllt ist mit konstruktiven Lösungsansätzen zur persönlichen Mobilität.
Der neue smart fortwo steht weiterhin für die Kernwerte der Marke, für Innovation, Funktionalität und Lebensfreude. Er bleibt ein klassenloses Auto, das ein positives Lebensgefühl vermittelt. Seine Besitzer denken modern, aufgeklärt, zeigen soziales und ökologisches Verantwortungsbewusstsein und demon-strieren, wie urbane Mobilität heute aussehen kann. Für sie ist der smart fortwo eine Art automobile Unabhängigkeitserklärung.
Anders Sundt Jensen, verantwortlich für die Marke smart: „Der neue fortwo ist noch komfortabler, agiler, sicherer und umweltfreundlicher, als sein erfolgreicher Vorgänger es bereits war. Dabei überzeugt der neue fortwo unsere smart-begeisterten Kunden nicht nur als lifestyleorientiertes Fahrzeug, sondern auch durch seine einzigartige Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit.“
Der neue smart fortwo – noch agiler, komfortabler, sicherer, ökologischer
Auch bei der zweiten Generation gelang es den Entwicklern des smart fortwo, auf einer Länge von knapp 2,70 Metern ein wahres Raumwunder zu schaffen, verbunden mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Komfort. Zudem ist der smart fortwo jetzt noch komfortabler, agiler, sicherer und ökologischer als sein Vorgänger.
Er gibt damit die richtigen Antworten auf die aktuellen Herausforderungen hinsichtlich Mobilität, Ökologie und Unterhaltskosten. Der smart fortwo cdi verbraucht beispielsweise dank seines weltweit kleinsten Diesel-Direktein-spritzers 3,3 Liter pro 100 Kilometer (NEFZ) und erzeugt mit 88 Gramm pro Kilometer die weltweit niedrigsten CO2-Emissionen. In Deutschland und Italien ist bereits jeder fünfte smart Fahrer mit dem CO2-Champion, der sparsamen Dieselvariante des Zweisitzers, unterwegs.
Seit Oktober 2007 ist der smart fortwo als micro hybrid drive (mhd) erhältlich. Dank einer intelligenten Start-Stopp-Technologie spart die verbrauchsarme Benzinvariante im kombinierten Zyklus zirka acht Prozent, im Stadtverkehr sogar bis zu 19 Prozent Kraftstoff. Die Start-Stopp-Funktion nutzt neben jeder Still standphase auch bereits die Ausrollphase mit einer Geschwindigkeit unter 8 km/h und reduziert damit den CO2-Ausstoß erheblich.
Ende 2007 hat smart zudem in London ein Pilotprojekt mit dem smart fortwo
electric drive gestartet. Gemeinsam mit ausgewählten Kunden testet smart dort 100 Fahrzeuge mit Elektroantrieb, um Erfahrungen aus einem realen Fahrzeugeinsatz zu sammeln.
Ausgezeichnet für Sparsamkeit und Umweltentlastung
Der Umweltschutz ist als fester Bestandteil in alle Tätigkeitsfelder der Marke smart integriert. Dies betrifft nicht nur die Produktionsstätte im französischen Hambach, sondern gilt auch für den smart fortwo selbst: von der Entwicklung
und Produktion des Fahrzeugs bis zur Nutzung und seiner späteren Wieder-verwertung. Die Spitzenstellung des smart fortwo in Sachen Umweltfreundlichkeit hat das international renommierte Umwelt-Institut „Öko-Trend“ anerkannt und die Benzinvariante des innovativen Kompaktwagens mit dem begehrten Auto-Umwelt-Zertifikat ausgezeichnet. Damit bestätigte das Institut die außerge-wöhnlich hohe Umweltfreundlichkeit des smart fortwo. Neben Kraftstoffverbrauch sowie Geräusch- und Schadstoffemissionen flossen auch ökologische Kriterien aus Produktion, Logistik und Recycling sowie das Umweltmanagement des Herstellers detailliert in die Bewertung mit ein.
Für seine Umweltfreundlichkeit wurde der smart fortwo außerdem von einem der großen deutschen Versicherer mit dem ÖkoGlobe ausgezeichnet.
Auch Journalisten haben dem trendigen Zweisitzer beste Klimafreundlichkeit
und Sparsamkeit attestiert. So verlieh die große italienische Automobil-Fachzeitschrift „Quattroruote“ dem smart fortwo cdi wegen seiner beispiel- losen Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit den Sonderpreis der Redaktion.
Unabhängig voneinander haben darüber hinaus Experten von Automobilzeitschriften den smart fortwo im Februar 2008 als wirtschaftlichstes Auto in Deutschland bewertet. Die Fachleute der Autozeitung stellten fest: „Jeder gefahrene Kilometer kostet mit dem 61 PS starken Basisbenziner lediglich 24,5 Cent pro Kilometer“, was den ersten Platz im Ranking einbrachte. In der Untersuchung wurden neben den Betriebskosten auch die Fixkosten wie Versicherung und Steuer, Werkstattkosten sowie der Wertverlust beurteilt.
Auch in der Analyse von „auto motor und sport“ setzte sich der fortwo an die Spitze der kostengünstigsten Autos: Nach Erkenntnis der Redakteure kommen die Fahrer eines smart fortwo cdi mit 10 Euro 166 Kilometer weit – das ist sonst mit keinem anderen Auto zu schaffen. Die Einstufung des smart fortwo als wirtschaftlichstes Auto Deutschlands bestätigen auch die Fachleute des ADAC: Sie berechnen für den Kompaktwagen Gesamtkosten von nur 24,6 Cent pro Kilometer – preisgünstiger kann man mit keinem anderen Automobil fahren.
Zur einzigartig günstigen Kostensituation für smart fortwo Eigner tragen äußerst niedrige Fixkosten bei. So stufen die deutschen Versicherer den Zweisitzer in der Haftpflicht in die niedrige Typklasse 12 und in der Vollkaskoversicherung sogar in die Klasse 11 ein. Nach Berechnungen der Automobilzeitschrift „Autobild“ kostet dadurch die Haftpflichtversicherung bei 35 Prozent Beitragssatz für den smart fortwo lediglich 13 Euro pro Monat, die Vollkaskoversicherung ist bereits für 25 Euro zu haben. Das bedeutet: Keiner fährt günstiger.
Ihr Presse-Kontakt
Norbert
Giesen
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Download gesamter Text
pdf-Datei
(0,17 MB)
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen